Red Rock Park – Golden

Heute Morgen sind wir zur einer Wanderung aufgebrochen, die uns in das nur ca. 9 km entfernte Gebiet der Red Rocks führte

DSC03287

Der Red Rocks Park, früher auch Garden of Angels, ist ein Gebirgspark Denvers an den Ausläufern der Rocky Mountains. Hauptanziehungspunkt des 351 Hektar großen Parks ist das Red-Rocks-Amphitheater.

Es handelt sich um eine zwischen zwei rund 100 Meter hohen Sandsteinfelsen (Ship- und Creation Rock) eingebettete Freilichtbühne, die rund 9400 Menschen Platz bietet und für ihre herausragende Akustik bekannt ist. Die Bühne wurde 1941 fertiggestellt, jedoch erst 1947 erstmals für eine öffentliche Veranstaltung genutzt. Auf Grund ihrer Größe eignet sie sich für große Musik- und Theaterveranstaltungen; eine der größten war ein Auftritt der Band U2, die auf ihrer War Tour unter den „Roten Felsen“ im Jahr 1983 trotz strömenden Regens das Konzert auf Video aufnahmen und Teile davon auf ihrem Live-Album Under a Blood Red Sky veröffentlichten.

Zu den bekanntesten Künstlern gehörten ferner die Beatles (1964), Bruce Springsteen (1978), Eric Clapton (1983), Sting (1985), Depeche Mode (2009) und Joe Bonamassa (2015). Die Liste der Stars ist riesig lang. Wir nennen hier nur einige, die wir kennen: John Denver, Sonny & Cher, The Carpenters, Pat Boone, Santana, und viele mehr.

Auch BB King war noch 2012 im Red-Rocks-Amphitheater. Hier ein YouTube-Video (vielleicht in Deutschland nicht zu sehen, wegen Gema)

Ab 2001 unterzog die Parkverwaltung den Red Rocks Park einer größeren Renovierung und eröffnete 2003 ein unterirdisches Besucherzentrum mit Restaurant und Bars sowie einer Ruhmeshalle für die auf der Freilichtbühne aufgetretenen Künstler. Das neue Zentrum informiert – unter anderem auch in Kurzfilmen – sowohl über die geologische, als auch über die musikalische Geschichte des Parks.

Das Red-Rocks-Amphitheater wird tagsüber von vielen jungen und alten Besuchern zum Fitness-Studio umfunktionert

DSC03290

Während gestern Abend noch das Colorado Symphony Orchestra dort ein Konzert gab (haben wir leider verpasst), wurde die Bühne heute schon wieder für ein neues Event vorbereitet:

Die US-amerikanische Pop/Indierock-Band Walk the Moon gibt heute Abend ein Konzert (ausverkauft) und die Zahnspangen-Mädels hatten sich schon heute Morgen auf den Zugängen zum Amphitheater einquartiert, um am Abend die besten Plätze in der ersten Reihe zu ergattern

DSC03311

Zum ersten Soundcheck ging  der Sänger der Band auf einige weibliche Fans zu (männliche Fans waren nicht zusehen) und begrüßte sie sehr herzlich, Fotos wurden gemacht, Küsschen hier und Küsschen da…

DSC03331

Uschi und ich nutzen das große Parkgelände dann tatsächlich noch zur Wanderung, obwohl zwischenzeitlich das Thermometer deutlich die 30 Grad C überschritten hatte und konnten die Skyline von Denver im Dunst erkennen

DSC03291

Am Ausgang des Wanderweges befindet sich die Hall of Fame, die dem US-amerikanischen Country- und Folk-Sänger und -Songwriter John Denver gewidmet ist, der in den USA noch heute eine hohen Bekanntheitsgrad hat. Ein bekannter Hit war Rocky Mountain High, auf YouTube zu sehen, falls die Gema nichts dagegen hat:

https://www.youtube.com/watch?v=LLWD2WIvRQk

Hier noch ein Hinweis für alle, die gerade auf der Suche nach einem neuen oder guten gebrauchten Wohnmobil sind:

Bildschirmfoto 2015-08-06 um 20.42.26

Hier gibt es Neufahrzeuge für unter 1,9 Mio. Dollar, und gute Gebrauchte aus 2014 schon für rund 1,5 Mio Dollar…. Die Fahrzeuge sind 45 Feet lang, das sind 13,7 m.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.