Samuel von Brukenthal

Zunächst erst noch ein paar Worte zu dem Campingplatz, auf dem ich jetzt bin. Es ist der Campingplatz „De oude Wilg“ und wie der Name schon vermuten lässt, sind es holländische Betreiber.

Ein sehr schöner Platz, nicht besonders groß, aber das muss auch nicht sein, aber mit sauberen Duschen, WC, Küche, Strom, Wlan, Frischwasser. Der Preis pro Nacht 53 Lei = 10,60 EUR. Eigentlich alles gut. Oder? Nein, leider nicht. Es gibt leider gefühlte Millionen von Fliegen, die auch beißen. Die Fliegen kommen bestimmt von den umliegenden Bauernhöfen mit Viehhaltung. Daher werde ich morgen schon wieder abreisen, besser gesagt: flüchten…

Heute Vormittag habe ich eine Radtour unternommen, und zwar in das rund 20 km entfernte Dorf Avrig, zu Deutsch: Freck.

 

Dort hatte Samuel Freiherr von Brukenthal seine Sommerresidenz. Und zwar Mitte des 18. Jahrhunderts. Ein sehr schönes Anwesen mit einem großen Park. Leider ist das Haupthaus vermutlich in den Zeiten des Ceaușescu-Regimes und auch in den letzten 30 Jahren nicht angemessen instand gehalten worden, sodass es den Eindruck macht, es verfällt. Was sehr schade wäre.

Lediglich der Teil, wo Restaurant und Hotel untergebracht sind, da ist alles topp. Zum Restaurant gehört eine sehr große und schöne Gartenterrasse. Es schwirren eine Unmenge von Kellner und Kellnerinnen herum. Aber niemand sieht, wenn ein Gast neu angekommen ist, niemand nimmt eine Bestellung auf. Erst nach 10 Minuten, nachdem ich mich bemerkbar gemacht habe, kommt jemand. Guter Service geht anders….

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Comentário está escrito errado.
    Estes telefones
    Lindo passeio, Lindas fotos.
    Aproveitem.
    Abraços de Itapema. BRASIL

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.