Seattle 4. Tag

Außer dem Besuch der unterirdischen Gänge und Keller im „alten“ Seattle sind wir auf dem Pioneer Square gewesen. Das ist ein Stadtteil im Südwesten von Downtown Seattle

P1030956

Es war einst das Herz der Stadt. Die frühen Gebäude in der Nachbarschaft waren meist aus Holz. Sie sind fast alle in dem Großfeuer von 1889/1890 verbrannt. Man hat an deren Stelle Dutzende von Backsteinhäuser errichtet, die zum großen Teil noch gut erhalten sind. Auch das Gebäude, in dem sich die Grand Central Bakery befindet.

Danach noch ein Besuch – wir waren gestern so begeistert – im Pike Place Market, um dort u. a. bei Ellenos ein griechisches Joghurt zu essen. Hervorragend. So wie der hier angeboten wird, wäre das eine tolle Geschäftsidee für Lemgo…

P1030992

Ja, und dann sieht man überall in der Stadt Schilder oder Hinweise auf die Ziffer 12. Was hat das zu bedeuten?

Mit der 12 ist der 12.  Mann gemeint, also der Fan, der seine Football-Mannschaft unterstützt – hier die Seattle Seahawks – und dem eine hilfreiche Rolle zukommt. Beim American Football dürfen – wie beim Fußball, was hier in USA Soccer heißt, 11 Spieler aufs Feld.

Seattle Seahawks spielen in der NFL, der höchsten Liga in den USA und sind aktueller Meister und Super Bowl Gewinner.

Nach dem wir nun fast 7 Stunden – natürlich zu Fuß – unterwegs waren, sind wir erschöpft zum Wohnmobil zurück. Es war ein schöner sonniger Tag mit Temperaturen zwischen 17 und 22 Grad C.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.