Solingen und Zeche Zollverein

Gestern besuchten wir Freunde und Verwandte in Solingen, zum Beispiel Susanne und Wili:

Aber auch Rita, Jutta und Siggi sowie Carola und Christoph. Übernachtet haben wir in der Wohndose und  heute morgen mit Carola und Christoph gefrühstückt.

Am Vormittag sind wir dann nach Essen gefahren , zur Zeche Zollverein:

Die Zeche Zollverein war ein von 1851 bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk in Essen. Sie ist heute ein Architektur- und Industriedenkmal.

Leider war das Wetter s richtig April-mäßig, Sonne und Regen bei Kälte von 5-6 Grad.

Es ist ein riesiges Gelände und es werden viele Führungen angeboten, die in der Egel 2 Stunden (oder auch mehr) dauern. Die sollte man aber rechtzeitig buchen, denn die Zeche Zollverein ist in NRW der größte Tourismus-Magnet.  

Da wir erst um 15 Uhr an einer Führung hätten teilnehmen können, haben wir verzichtet und sind in Richtung Heimat gefahren. Ein kleiner Umweg brachte und in die Innenstadt von Gütersloh, in der wir bislang noch nicht waren. 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.