Städtereise Berlin, Tag 1 und 2

Gestern habe ich mich spontan entschlossen, Berlin einen Besuch abzustatten. Zuletzt war ich 2006 hier, zum Sommermärchen.

Von Lemgo aus braucht man normal fast 4 Stunden. Ich habe 6 gebraucht. Grund: Autobahnbaustellen… Und dann noch mein Fehler: ich habe die falsche Hochstraße ins Navi eingegeben. Es gibt in Berlin 3 Hochstraßen…

Nun bin ich auf dem Stellplatz Oase, sehr zentral gelegen, 300 m  bis S- und U-Bahn. 

 

Meine erste Eindrücke: 

1 ) halb Berlin ist eine Baustelle. Auch rund 30 Jahre nach dem Mauerfall wird wahnsinnig viel gebaut. Es entstehen wohl überwiegend Luxuswohnungen, wie mir ein Berliner Einwohner sagte.

2) Man hat den Eindruck, dass die Stadtverwaltung die Straßenreinigung komplett eingestellt hat. So viel Müll auf den Straßen habe ich zuvor in keiner Großstadt erlebt. Da liegt Berlin in meinen Augen noch hinter Istanbul 🙂

 

Nun habe ich die ersten Stadtbummel gemacht und verschiedene „Hot-Spots“ aufgesucht. Klar, hier findet man alles sauber vor. Das ist zum Beispiel in den sehr dicht besiedelten Stadtteilen wie Kreuzberg, Neukölln, Prenzlauer Berg, anders…

Rotes Rathaus 

Morgen geht es weiter…

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Wir waren zuletzt 2013 in Berlin. Super übersichtliche S-/U-Bahnverbindungen. Aber Kreuzberg kannst Du vergessen. Viel Spaß dort noch bei Besichtigung der vielen Besonderheiten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.