Tenby – Wales

Hier zunächst mal die Bilder von gestern, als wir im Newton House waren:


Wir haben am Samstagvormittag die Stadt Tenby mit dem Bus besucht und unser Wohnmobil auf dem Stellplatz stehen lassen. Der Bus hält auf Handzeichen, wenn man am Straßenrand steht und winkt. Die Busfahrt dauerte rund 30 Minuten und für mich steht fest, dass ich nie Busfahrer in Wales werden möchte. Die Straßen sind eng und der Busfahrer muss an parkenden Autos sowie Bäume und Sträucher hautnah vorbei. Und das unter Zeitdruck. Die Sträucher stehen so nah am Straßenrand, dass der Busfahrer anhalten musste, um den umgeklappten Aussenspiegel wieder in die richtige Position zu bringen. Aber für 2,75 GBP pro Person war es eine schöne Rundfahrt 🙂

Tenby ist eine Touristenstadt. Trotz der zunächst dunklen Wolken war die Stadt gut besucht.

In einer Kneipe gab es gutes W-Lan und Live-Musik. Das war dann der richtige Ort für mich, um ins Internet zu gehen:


Vielleicht kommt es auf dem Video nicht so gut raus: der Kerl konnte wirklich gut singen und hatte ein sehr großes Repertoire. Lustig: der Mann mit dem Bart machte hin und wieder die „Zweit-Stimme“ 🙂

Gegen Mittag verzogen sich die Wolken und bis zum Abend war es ein schöner Sonnentag. Daher konnten wir ohne Regenkleidung an den langen Stränden wandern…

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.