Thassos, Tage 2 bis 4

Wir haben die gesamte Insel umrundet. Zuerst waren wir auf einem „alternativen“ Campingplatz, der uns nicht gut gefallen hat. Daher sind wir weitergefahren und haben einen sehr schönen und großen Parkplatz direkt an der Hafenmole gefunden, und zwar im Südwesten, im Ort Limenaria:

Das ist zwar ein Touristenort, davon hat man tagsüber kaum etwas gespürt. Erst mit dem Einsetzen der Dunkelheit kamen die Leute in den Ort, zum Flanieren und zum Abendessen. Dann war der große Parkplatz etwa zur Hälfte gefüllt. Aber gegen 23 Uhr war dann Ruhe und wir konnten 2 ruhige Nächte verbringen.

Wir haben das Bergdorf Theologos besucht. Ein Dorf mit sehr schönen Häusern, deren Dächer fast alle mit Schiefer eingedeckt sind. Und dann ist die Taverne „Stelios“ zu erwähnen, wo es Bio-Ziegen vom Grill gibt:

Hervorragend….da konnte ich sogar nicht widerstehen 🙂

Am letzten Abend sind wir noch einmal zum Ort Limenas zurückgekehrt und haben dort direkt am Strand, ca. 50 m vom Ufer entfernt, die Nacht verbracht. Hier ein Foto von heute Morgen. Was für ein Sonnenaufgang:

Fazit: Thassos hat uns sehr gut gefallen, Griechenland-Reisende sollten es auf jeden Fall bei der Planung berücksichtigen…

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.