Über die Prager Karlsbrücke – Tag 3

Heute ist wieder ein wunderschöner Sonnentag. Die Räder haben wir in der Nähe der Karlsbrücke abgestellt und weiter ging es dann zu Fuß. Auf der Karlsbrücke war der Besucherandrang gering. Etwa 20 Porträt-Maler – bzw. die es gerne sein würde – auf der Brücke. Dann gibt es noch Souvenir-Stände und eine Dixi-Jazz-Combo spielt bekannte Hits. Von der Brücke aus hat man tolle Motive zum Fotografieren. Weiter dann zur John-Lennon-Wall. Auch hier wenig Betrieb. Danach Bummeln in der City. Jüdischer Friedhof mit Synagoge. Konzertkarten für Morgen gekauft. Auf der Moldau sieht man viele Freizeitsportler mit Ruderbooten, kleine Segler und Stand-up-Paddler. Zur sind wir zum Wohnmobil zurück gefahren, relaxen…

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  1. Immer einen Besuch wert- herrliches Prag! Und so wenige Menschen! Dobriden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.