Verona

Die heutige Tour von Meran nach Verona war ca. 188 km lang. In Verona waren wir noch nie…


Wir sind zuerst zum Stellplatz „Agricamping Cortefiniletto“ gefahren, ca. 3 km ausserhalb des Zentrums. Hier konnten wir zunächst Frischwasser tanken und Schmutzwasser entsorgen.

Dann auf´s Rad und ab in Richtung Innenstadt. Aber wenige hundert Meter nach dem Stellplatz entdeckten wir das Bio-Bufett-Restaurant NaturaSi und waren total erstaunt, welche große Auswahl dort angeboten wird:

Natura Si

Leider war der Himmel bis gegen 16 Uhr bewölkt, 18 Grad. Trotzdem waren viele Besucher unterwegs. Verona hat eine sehr schöne Innenstadt, die man sich auf jeden Fall mal ansehen sollte. Besonders haben uns die bepflanzten Balkone gefallen:

Balkone in Verona

 

Wir waren auf den Spuren von Romeo und Julia. Romeo und Julia gelten als das berühmteste Liebespaar der Weltliteratur. Der Stoff ist in vielen Varianten musikalisch und literarisch verarbeitet worden, es gibt zahlreiche Verfilmungen, und auf der Bühne genießt das Werk seit seiner Entstehung eine ungebrochene Popularität. 

Pro Jahr kommen rund 1,5 Millionen Menschen zur “Casa di Giulietta” und lichten sich vor dem wohl berühmtesten Balkon der Weltliteratur ab. Shakespeares Drama soll sich in Verona abgespielt haben. Allerdings ist die Liebesgeschichte Fiktion – und Julia hat nie wirklich in dem Haus gewohnt. Auch soll der Balkon erst nachträglich angebaut worden sein.

Balkon der Julia
Balkon der Julia

Die Arena von Verona ist ein gut erhaltenes römisches Amphitheater. Ursprünglich hatte die Arena eine Größe von 152 Meter × 123 Meter. Heute sind es nur noch 138 Meter × 109 Meter, bei einer Höhe von genau 24,1 Meter. Damit ist die Arena in Verona immer noch – nach dem Kolosseum in Rom und der Arena von Capua – das drittgrößte der erhaltenen antiken Amphitheater. Die 45 Stufenränge des Zuschauerraums sind jeweils etwa 45 Zentimeter hoch und tief und bieten heute 22.000 Zuschauern Platz.

Arena de Verona (Bild von https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Arena_Anfiteatro.XE3F1912a.jpg)

Von Mitte Juni bis Mitte September finden verschiedene Opern-Aufführungen statt: La Traviata, Aida usw. Karten sollten man weit im Voraus bestellen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares