Von Southwater nach Petworth

Nach dem es gestern ab ca. 14 Uhr bis weit in die Nacht hinein geregnet hat, schien heute morgen die Sonne.

Zuerst sind wir nach Nymans gefahren. Der historische Nymans Garden ist einer der Premium Gärten vom National Trust. Der 20 Hektar große Garten und die 111 Hektar Wald beheimaten viele seltene und wichtige Pflanzen. Die Geschichte des Gartens reicht bis in das Jahr 1880 zurück, als der Pflanzenliebhaber Ludwig Messel (aus Darmstadt) das schöne Anwesen für seine Familie als Rückzugsort aus dem Großstadtdschungel inmitten wunderschöner Natur erwarb. Durch drei Generationen der Messel Familie wurde dieser typisch englische Garten mit einer Reihe an experimentellen Designs erschaffen. In den 20er Jahren zerstörte ein Feuer Teile des Herrenhauses, die „Romantic Gothic Mansion Ruins“ zeugen heute noch von der Zerstörung. Das Anwesen überlebte außerdem einen Wirbelsturm, der im Jahr 1987 wütete und 487 Bäume beschädigte oder gar fällte.

Von dort sind ging es weiter nach Arundel. Arundel Castle ist eine der besterhaltenen mittelalterlichen Burgen und eines der eindrucksvollsten Schlösser in Britannien

Nächster Stop und Übernachtungsstation ist die Stadt Petworth. Dort werden wir auf dem öffentlichen Parkplatz der Stadt stehen, kostenlos. Morgen werden wir das Petworth House besuchen. Das als Kulturdenkmal der höchsten Kategorie klassifizierte Herrenhaus ist berühmt wegen seines Landschaftsparks, seiner umfangreichen Gemälde- und Skulpturensammlung und wegen seiner reichen Innenausstattung.

Leider hat heute unsere Streckenaufzeichnung versagt. Daher diese Karte von Google mit der ungefähren Strecke, die wir heute gefahren sind:

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.