Wasserfall Smolyan und Zlatograd

Den Morgen haben wir für eine kleine Wanderung zum Wasserfall von Smoyan genutzt. Gut, dass wir früh unterwegs waren, denn nach uns kamen viele Besucher, davon viele Schulklassen.

 

Wir sind nicht ganz bis zum Ende gekommen, denn wir hatten uns leider nicht mit dem richtigen Schuhwerk ausgestattet und die letzte halbe Stunde wäre ziemlich steil gewesen, wie uns andere Wanderer erzählt haben, und da hätten wir Probleme bekommen.

Das Beitragsbild ist nicht von uns, wir habe es im Internet gefunden und bedanken uns für die Zustimmung, es auf unserer Seite zeigen zu dürfen bei: https://touristjourney.com/tours/mostar-and-kravice-tour-from-dubrovnik/

Dann ging es weiter nach Zlatograd. Zlatograd ist eine kleine Stadt in den Rhodopen. Sie ist nur 2 km von der Grenze zu Griechenland entfernt und 60 km südöstlich der Stadt Smolyan.

Der ethnographische Komplex befindet sich im Herzen der Stadt. Es ist ein Freilicht-Museum und bildet gleichzeitig ein Bestandteil des alltäglichen Lebens der Stadt. Der Komplex besteht aus einem Museum, Handwerkstätten und Ausstellungen. Es ist ein kleiner Ort, aber gepflegt und viele Handwerker sind bei ihrer Arbeit zu bestaunen:

Am Abend sind wir zum Complex Mazaka gefahren und habe dort auf dem Parkplatz übernachtet. Es ist ein Hotel mit großem Pool. Am nächsten Morgen konnten wir uns dort erfrischen 🙂 

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  1. De omgeving van Smolyan heeft nog veel meer te bieden, maar het is natuurlijk niet mogelijk in één dag alles te ontdekken. We hopen jullie nogmaals in Bulgarije te kunnen verwelkomen en zullen blij zijn om jullie gidsen te mogen zijn!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.