Werksbesichtigung beim Flugzeughersteller Boeing

Am Vormittag haben wir eine Werkstour bei Boeing unternommen. Das Werk befindet sich ca. 45 km nördlich von Seattle. Der Eintritt kostet 20 US$ = ca. 15 EUR und dauerte 1 Stunde und 40 Minuten.

Es war wirklich interessant zu erfahren, wie aus Millionen von Einzelteilen ein Flugzeug wird.  Zu besichtigen war die Produktion vom 747 und 787. Leider durfte niemand filmen oder fotografieren. Ganz strenge Sicherheitsvorschriften: kein Handy, kein Rucksack, keine Handtasche, kein Fotoapparat usw.

Im Internet habe ich dieses Foto gefunden, so sieht es in der größten Fabrikhalle der Welt aus:

m1g_boeing_seattle

Wir konnten sehen, wie die Flugzeuge Nummer 238, 240 und 241 vom Typ 787 hergestellt werden. Der 787 wird auch als Dreamliner bezeichnet. Das erste Flugzeug wurde 2011 – mit fast 4 jähriger Verspätung- an eine Japanische Fluggesellschaft ausgeliefert.

Eine 787 ist leichter, u. a. deshalb, weil die Außenhaut größtenteils aus Karbon statt aus Alu hergestellt wird. Alu hat nur noch einen Anteil von 20%. Es verbraucht weniger Benzin, hat neue Filter, damit Grippe- und andere Viren nicht verbreitet werden, und hat einen besonderen Druckausgleich, damit das Knacken ihm Ohr nicht unerträglich wird.

Es arbeiten 43.000 Mitarbeiter im Konzern. Gearbeitet wird im 3-Schicht-Betrieb, 5 Tage die Woche. Samstags und sonntags werden von wenigen Mitarbeitern Kontrollaufgaben vorgenommen.

Von außen konnten wir fotografieren. Und einen Blick werfen auf die Flugzeuge, die zur Auslieferung bereit stehen, nach dem sie auf Kundenwunsch lackiert wurden.

Wer mehr über den Dreamliner erfahren möchte, kann hier klicken. Boeing wurde 1915 vom Ingenieur William Edward Boeing, Sohn des deutschen Auswanderers Wilhelm Böing in Seattle zusammen mit seinem Kollegen George Conrad Westervelt gegründet.

Die Fahrtstrecke von Mount Vernon bis zum Boeing-Werk betrug 119 km:


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.