Wir verlassen Wien…




Heute sind wir zuerst noch einmal zum Schloss Schönbrunn gefahren, weil am letzten Samstag wir nur den Garten besichtigt und das Schloss wegen der sehr hohen Besucherzahl gemieden haben. Heute war der Andrang nicht mehr so groß. Erstaunlich ist, wie viele Asiaten sich für die österreichische Kultur interessieren. Die Schlossgärtner haben alle Tulpenzwiebel aus der Erde genommen und bevor sie alle auf den Müll landen, durfte Uschi sich einige mitnehmen



Danach sind wir über Landstrasse zum Neusiedlersee gefahren, bei erstaunlich gutem Wetter. Wir stehen nun auf dem Stellplatz vom Heurigen Fabian im Weingut Sloboda in Podersdorf. Der Stellplatz kostet 13 EUR incl. alles.

Bis zum See sind es ca. 600 m. Wir sind verblüfft, dass der See so grau ist. Wikipedia schreibt dazu: Durch die Strömungen und die geringe Tiefe des Sees entsteht die prägnante Eintrübung des Wassers durch schwebende Sedimentteilchen. Der Neusiedler See ist kein Süßwassersee, er hat eine leicht erhöhte Salzkonzentration; mit 0,2 % ca. ein Zwanzigstel von Meerwasser, aber die doppelte Konzentration des Grenzwerts von Süßwasser. Durch die Eintrübung kommt trotz der geringen Tiefe auch kaum Sonnenlicht zum Seeboden, was zusätzlich zum Salzgehalt Algenbewuchs und Verschilfung verhindert.

Am Abend kehrten wir zur Weinverkostung ein, es gibt jeweils 4 verschiedene Weinsorten und ein kulinarisches Schmankerl

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  1. Da krieg‘ ich ja schon vom Bilder schauen einen Schwips, hicks….. Euch weiterhin viel Spass!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.