Wunderschönes Bamberg

Von Kitzingen nach Bamberg sind es rund 60 km, also etwa 1 Stunde zu fahren. Wir sind am Sonntag um 11 Uhr auf dem Stellplatz „Rhein-Main-Donau-Damm“ angekommen und hatten noch eine große Auswahl an freien Stellplätzen. Allerdings kostet hier der Stellplatz 15 EUR, was ich für ganz schön viel finde. 

Der Stellplatz liegt ideal für die Stadtbesichtigung oder für Radtouren. Tagsüber ist es etwas laut durch die vorbeiführende Straße aber abends und in der Nacht war Ruhe und wir wurden nicht gestört.

Die Altstadt ist eine der größten weitgehend unversehrt erhaltene historische Altstadt in Deutschland und seit 1993 als Weltkulturerbe in die Liste der UNESCO eingetragen. Darüber hinaus ist Bamberg überregional bekannt für seine vielfältige Biertradition. Das bekannteste Bauwerk ist der viertürmige Bamberger Dom, einer der früheren Kaiserdome.

Zum Bier ist noch zu sagen, dass es hier das sog. „Rauchbier“ gibt. Uns hat es nicht geschmeckt. Wir waren der Meinung, wir lutschen an einem Schwarzwälder Schinken oder Tiroler Speck. Jedenfalls hatten wir so eine Geschmacks-Erinnerung… Wahrscheinlich muss man hier geboren sein und das Bier mit der Muttermilch vermischt verabreicht bekommen haben, um es als Genuss zu empfinden 🙂

Sehr gefreut haben wir uns, dass Birgit und John aus Nürnberg mit dem Zug angereist sind und uns besucht haben. Wir haben schöne gemeinsame Stunden verbracht und nicht nur wegen Corona viel zu erzählen gehabt

Abschließend können wir sagen, dass Bamberg eine wunderschöne Stadt ist und es uns sehr gut gefallen hat….

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.